HÄRLE AKTUELL

Ein Schultag der anderen Art

Es ist Freitagvormittag: Ein Schultag der etwas anderen Art beginnt. Nachhaltiger. Doch was ist Nachhaltigkeit eigentlich? Und wie wird sie erzeugt?
Das weiß doch jedes Kind, denkt man jetzt vielleicht. Gottfried Härle sieht das nicht so. Der Inhaber der gleichnamigen Brauerei veranstaltet seit drei Jahren an den Nachhaltigkeitstagen des Landes, 12. und 13. Juni, eine Info-Veranstaltung extra für Viertklässler aus Leutkirch. 

Spielerisch lernen die knapp 100Schüler in zwei Gruppen, wie Umweltschutz funktioniert, was Klimawandel ist und wieso die Erderwärmung dem blauen Planeten nicht gut tut. „Wir glauben, dass es wichtig ist, Kinder früh an das Thema heranzuführen und in der Praxis zu zeigen, wie Nachhaltigkeit funktioniert“, sagt Härle. 

Elektroauto interessiert 
 
Damit das gelingt, demonstriert der Brauereibesitzer in acht Stationen, wie das im Unternehmen umgesetzt wird. Die Schüler der Grundschule am Adenauerplatz sowie am Oberen Graben machen sich schrittweise mit Recycling, Transport und Energie vertraut. Besonders spannend: das Elektroauto von Station acht. 

Bevor der 18-jährige Ralf Huber eine leise Spritztour mit den Schülern auf dem Brauereigelände unternimmt, erklärt er jeder kleinen Gruppe was für Vorteile das nachhaltige Vehikel hat. Die meisten Schüler sind zum ersten Mal mit einem Elektroauto unterwegs. „Das war so schön“, sagen Charlotte, Lea, Amelie und Theresa im Chor. 

Kinder pflanzen Blumen 
 
Ein weiterer Höhepunkt ist das Blumenpflanzen von Station sieben. „Die Kinder bekommen Samen, damit sie auf der Wiese hinter der Brauerei fleißig pflanzen können“, sagt die Organisatorin der Aktion, Vertriebsmitarbeiterin Gabi Carafa. Der Grund: „Dadurch haben die Bienen mehr Futter“, erklärt die Grundschülerin Tanya. Außerdem dürfen die jungen Umweltschützer Blumentöpfe bemalen und mit nach Hause nehmen. 

Nicht nur die Samen werden irgendwann fruchten, auch die Sensibilisierung der Kinder soll sich lohnen. „Wieso wird Sprudel aus Italien importiert, wenn es in der Region auch Produzenten gibt: Wenn die Kinder lernen, sich solche Gedanken zu machen, dann hat es etwas gebracht“, so Härle. 

Gymnasiasten erklären Photosynthese 
 
Zehn Schülern des Hans-Multscher-Gymnasiums unterrichten die Viertklässler über die Umweltthemen. „Wir haben extra frei bekommen, um mitzuhelfen und damit etwas Geld für unsere Klassenfahrt zu verdienen“, sagt Lisa Sutter, die den Kindern Photosynthese erklärt. Am Ende des Tages halten die Schüler ein ausgefülltes Blatt zu den Säulen der Nachhaltigkeit in der Hand. 

Darin steht, dass man Menschen nicht ausbeutet, Firmen von hier unterstützt, und kurze Wege besser sind für die Umwelt. Die Grundschülerin Lilli hat ihren Zettel fleißig ausgefüllt. Und auf ihren Tontopf hat sie noch geschrieben: Schützt die Umwelt. Das weiß nach diesem Tag jedes Kind. 

Schwäbische Zeitung, 13. Juni 2015, Aleksandra Bakmaz  
 

 
 
 
 

 

Veröffentlicht am: 18.06.2015
Zurück zur Übersicht

Nächste News

 
Getränkemärkte in Ihrer Nähe, in denen die Bierspezialitäten unserer Brauerei angeboten werden, finden Sie ganz leicht mit unserem Bezugsquellen-Finder ...
   

 

Fatal error: Call to undefined function zeitnahme() in /mnt/web224/c0/72/53895172/htdocs/www2.haerle.de/includes_for_all/footer.inc.php on line 17