HÄRLE AKTUELL

Verbraucherminister Bonde besucht Brauerei Härle

"Nutzung erneuerbarer Energien in Produktion und Vertrieb, Rohstoffe aus der Region und Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmenserfolg - mit diesem schlüssigen und nachhaltigen Unternehmenskonzept werden hier die Erfordernisse von Ökologie, Ökonomie und Sozialem erfolgreich miteinander verknüpft", lobt Verbraucherminister Alexander Bonde anlässslich seines Besuchs der Brauerei Clemens Härle am Mittwoch, den 11. April 2012.
Gottfried Härle im Gespräch mit Minister Bonde, dem Abgeordneten Manne Lucha sowie Leutkirchs Oberbürgermeister Henle
Gottfried Härle im Gespräch mit Minister Bonde, dem Abgeordneten Manne Lucha sowie Leutkirchs Oberbürgermeister Henle
"Die Brauerei Härle profiliert sich damit als Pionier und Vorbild in der Brauereiwirtschaft", so der Minister. Zudem pflege die Brauerfamilie gleich mehrere regionale Wertschöpfungsketten von der landwirtschaftlichen Produktion bis an die Theke und vom Wald bis zum Heizkessel. "Das ist gleichzeitig ein klares Bekenntnis zu Oberschwaben und zum Allgäu und ein wichtiges Signal für regionale Produktion", betonte Bonde. Dass dabei der Blick stets auch über den Sudkessel hinaus reiche, zeige unter anderem die erfolgreiche Platzierung am Markt mit alkoholfreien Getränken aus Rohstoffen aus dem regionalen biologischen Anbau, sagte der Minister abschließend.  

Eine regional aufgestellte Gastronomie kann für die Menschen und ihre Produkte ein wichtiger Botschafter sein. Daher hat sich das Unternehmen über Jahre hinweg für das bayerisch-württembergische Gastronomie-Projekt "LandZunge" engagiert - die dafür notwendigen Strukturen schaffte die Brauerei mit Partnern aus der Ernährungswirtschaft. Mit einem gemeinsamen Auftritt der beteiligten Betriebe als "LandZunge"-Unternehmen und der Verpflichtung auf Mindestanforderungen bei der Verwendung von Produkten aus der Region kann die "LandZunge"-Kooperation einen wichtigen Beitrag für den Absatz von Agrarerzeugnissen aus dieser Region leisten.  

Die Härle-Brauerei lebt Regionalität auch in einer Kooperation mit neun gleichgesinnten Brauerfamilien aus der Region und aus dem Land. Sie ist Gründungsmitglied der Kooperation "Die Brauer mit Leib und Seele", die vor mehr als zehn Jahren mit dem Ziel gegründet wurde, auf mehr als nur das Reinheitsgebot zu achten. Unter anderem legt das Netzwerk großen Wert auf regionale Rohstoffe und Handwerkstradition bei der Herstellung der Biere und verzichtet auf lange Transportwege der verpflichtend vorgeschriebenen Mehrweggebinde. Politisch ist das Bündnis unter anderem gegen Gentechnik in der Landwirtschaft aktiv.

Veröffentlicht am: 25.04.2012
Zurück zur Übersicht

Nächste News

 
Getränkemärkte in Ihrer Nähe, in denen die Bierspezialitäten unserer Brauerei angeboten werden, finden Sie ganz leicht mit unserem Bezugsquellen-Finder ...
   

 

Fatal error: Call to undefined function zeitnahme() in /mnt/web224/c0/72/53895172/htdocs/www2.haerle.de/includes_for_all/footer.inc.php on line 17