CLEMENS-HÄRLE-BRAUQUALITÄT

Kennen Sie das älteste Lebensmittelgesetz der Welt?

Es ist das deutsche Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516. Es schreibt genau vor, aus welchen Zutaten Bier gebraut werden darf: aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser. Und sonst nichts.  

 
Natürlich werden auch alle unsere Biere nach dieser Regel gebraut. Aber damit allein geben wir uns nicht zufrieden.  

Entscheidend für uns ist die Herkunft und die Qualität dieser Zutaten. Entscheidend für uns ist die Art und Weise, wie wir aus diesen Rohstoffen unsere hochwertigen Biere brauen. Entscheidend für uns sind die Charaktere, die Aromen und die Geschmacksnoten dieser Biere.  

Hier gibt es Unterschiede. Zwischen großen und kleinen Brauereien. Zwischen billigen und teureren Bieren. Aber auch zwischen Brauereien aus unserer Region.  

Lernen Sie diese Unterschiede kennen – und damit die einzigartige „Clemens-Härle-Brauqualität“.

 
Zum achten Härle-Klub-Fescht fanden sich etwa 800 Gäste in der Leerguthalle der Brauerei...