CLEMENS-HÄRLE-BRAUQUALITÄT

Unsere Hefe – aus eigener Reinzucht

Auf die Hefe kommt es an: durch sie wird unser Bier zum „geistigen Getränk“. Sie bringt die Bierwürze zum Gären und verwandelt den Malzzucker in Kohlensäure und Alkohol.  

Was einfach klingt, bedarf in der Praxis großer Sorgfalt und vor allem dem Gespür des Braumeisters. Er muss für die verschiedenen Biersorten die geeigneten Hefestämme auswählen. Und er muss dafür sorgen, dass die Heferassen stets gleich bleibend und von hoher Qualität sind.  

Deshalb vermehrt unser Braumeister unsere Hefen in einer eigenen Reinzuchtanlage. Ob obergärige oder untergärige Hefestämme – sie alle werden nach einem exakt festgelegten Verfahren gezüchtet.  

 

Dies garantiert den genussvollen, unverwechselbaren Geschmack unserer Biere – allen voran unserer beiden Hefeweizenbiere mit dem unvergleichlich fruchtigen Aroma.
 
Natürlich werden in unserer Brauerei keinerlei genmanipulierte Heferassen eingesetzt. Obwohl dies vielleicht die Gärung beschleunigen und den Brauprozeß verbilligen könnte – es stünde in krassem Widerspruch zu unserem Verständnis von Qualität und naturgemäßem Brauen.
 
Vom 07. bis 12. November 2008 weilte Bundespräsident Horst Köhler zusammen mit seiner Frau...